Bregenz/Straßburg

EU-Wahl: JVP mit Ideezu Digitalisierung

Schöbi-Fink begrüßt die Inves­tition. VLK/Mauche

Schöbi-Fink begrüßt die Inves­tition. VLK/Mauche

Vorarlberger Spitzenkandidat Christian Zoll erläuterte Pläne für andere Nutzung des EU-Parlaments in Straßburg.

Eine Initiative in Sachen Digitalisierung hat der Vorarl­berger und JVP-Spitzenkandidat für die EU-Wahl, Christian Zoll, am Montag vorgestellt. Demnach soll der Standort des Europäischen Parlaments in Straßburg aufgegeben werden. Stattdessen soll dort eine Universität für Digitalisierung entstehen,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.