Aus der Geschichte

„Bevölkerung vielfach vor den Ruin gestellt“

Die Marktgasse wurde 1910 zwei Meter hoch überflutet. Oben: Die reißende Ill in der Kapfschlucht (links) und die überschwemmte Kaiser-Franz-Josef-Brücke (rechts, heute Montfortbrücke)  VlBG. Landesrepositorium

Die Marktgasse wurde 1910 zwei Meter hoch überflutet. Oben: Die reißende Ill in der Kapfschlucht (links) und die überschwemmte Kaiser-Franz-Josef-Brücke (rechts, heute Montfortbrücke)  VlBG. Landesrepositorium

Die Hochwasserkatastrophe von 1910: Feldkirch stand am Morgen des 15. Juni vollständig unter Wasser.

Eine furchtbare Wasserkatastrophe hat das Land Vorarlberg am 14. und 15. Juni 1910 in nie dagewesener Weise heimgesucht. Blühende Dörfer und Landschaften wurden überschwemmt, die Ernte vernichtet, die Bevölkerung vielfach vor den Ruin gestellt.“ So fasste Viktor Kleiner, der Gründer und damalige Lei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.