Aus dem gerichtssaal

Kriegsopferabgabe: Doch nicht 15 Millionen

Privates Pokercasino hat der Stadt Bregenz für zwei Jahre deutlich weniger zu bezahlen, urteilte der Verwaltungsgerichtshof.

Von Seff Dünser

Rechtswidrig ist nach Ansicht des Verwaltungsgerichtshofs (VwGH) der Bescheid der Stadt Bregenz, mit dem vom Bregenzer Pokercasino von Peter Zanoni für die Jahre 2013 und 2014 allein an Kriegsopferabgabe 15 Millionen Euro gefordert wurden. Die Wiener Höchstrichter haben nun die Entsch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.