„Drohpolitik kommt nicht an bei Bürgern“

Impfen ist ein sehr emotionales Thema, das bewegt. Eltern sollen nun eine neutrale Entscheidungshilfe erhalten. Shutterstock

Impfen ist ein sehr emotionales Thema, das bewegt. Eltern sollen nun eine neutrale Entscheidungshilfe erhalten.

 Shutterstock

Immer mehr Menschen lassen sich nicht impfen, beklagt die WHO. Eine Tendenz, die auch in Vorarlberg zunehmend feststellbar ist.

Von Brigitte Kompatscher

Es ist ein Risiko, das in unseren Breitengraden eigentlich anachronistisch wirkt: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat unlängst Impfmüdigkeit als eines der gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken weltweit genannt. Sie drohe, die Fortschritte bei der Bekämpfung von Krankheit

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.