Aus dem Gerichtssaal

280 Diesel-Autofahrerklagen VW-Konzern

Thomas Hirmke und Ulrike Wolf vom VKI, flankiert von den Anwälten Arno Brauneis (l.) und Alexander Klauser (r.).  Dünser

Thomas Hirmke und Ulrike Wolf vom VKI, flankiert von den Anwälten Arno Brauneis (l.) und Alexander Klauser (r.).  Dünser

Prozess um erste österreichische Sammelklage begann gestern. Kläger fordern 20 Prozent des Kaufpreises als Schadenersatz.

Von Seff Dünser

Hast du das Geld schon?“, fragte nach der gestrigen ersten Verhandlung am Landesgericht Feldkirch einer der klagenden Diesel-Fahrer im Scherz eine klagende Autobesitzerin. Bis zu einem rechtskräftigen Urteil im Rechtsstreit des klagenden Vereins für Konsumenteninformation (VKI) gegen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.