Bregenz

Verdächtiger aus Tiefschlaf erwacht

Nach dem tödlichen Beziehungsstreit in Bregenz am Montag ist der 30-jährige Tatverdächtige aus dem künstlichen Tiefschlaf erwacht. Er wurde aus dem Spital entlassen und sofort in Untersuchungshaft genommen, bestätigte Staatsanwaltschaftssprecher Heinz Rusch einen Medienbericht. Eine Einvernahme sei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.