Zusätzliche Million für Berufsschulen

Der Direktor der LBS Bregenz 2, Markus Nesensohn (blau gemustertes Hemd), mit Schülern und anderen in der „Lernbar“ (l.). Eva King (AK), Hubert Hämmerle, Franz Josef Winsauer und Barbara Schöbi-Fink (v.l.) bei der Präsention (u.).AK Vorarlberg(2)

Der Direktor der LBS Bregenz 2, Markus Nesensohn (blau gemustertes Hemd), mit Schülern und anderen in der „Lernbar“ (l.). Eva King (AK), Hubert Hämmerle, Franz Josef Winsauer und Barbara Schöbi-Fink (v.l.) bei der Präsention (u.).

AK Vorarlberg(2)

Eine Million Euro stellt die Arbeiterkammer in drei Jahren Berufsschulen für zusätzliche Projekte zur Verfügung.

Von Brigitte Kompatscher

Im vergangenen Jahr war Christoph Beck in Südamerika. Dort ist dem Lehrer der Landesberufsschule Dornbirn 1
bewusst geworden, dass die hierzulande übliche duale Ausbildung mit Lehre und Berufsschule nicht selbstverständlich ist. 50 bis 60 Prozent der dortigen Jugendlichen sei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.