Dornbirn

Rechnungshofkritik an Kulturhaus-Gebarung

Schlechte Nachrichten aus Wien gab es für die Verantwortlichen im Dornbirner Rathaus. Archiv/Steurer

Schlechte Nachrichten aus Wien gab es für die Verantwortlichen im Dornbirner Rathaus.

 Archiv/Steurer

Experten kritisieren fehlende Sparmaßnahmen trotz jährlichen Verlusten. Auch Mängel bei Betrieb der Parkgaragen.

In einem Bundesrechnungshofsbericht wird die Stadt Dornbirn für die Gebarung des Kulturhauses kritisiert. Obwohl die Kulturhaus Dornbirn GmbH als 100-Prozent-Tochter zwischen 2013 und 2016 jährlich durchschnittlich 780.000 Euro Verlust schrieb, verlangten die Stadtverantwortlichen keine Sparmaßnahme

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.