„Der Druck und Stress nehmen zu“

Michael Natter, Peter Brunner, Michael Hämmerle und Sina Escher (v.l.) von der Arge Wohnungslosenhilfe. caritas

Michael Natter, Peter Brunner, Michael Hämmerle und Sina Escher (v.l.) von der Arge Wohnungslosenhilfe.

 caritas

Die von der Regierung vorgesehene Mindestsicherungsregelung führt in vielen Fällen zu Kürzungen, sagt die Arge Wohnungslosenhilfe. Sie plant eine Aktionswoche.

Von Brigitte Kompatscher

Zehn lebensgroße Kartonfiguren waren gestern Vormittag vor dem Kaplan-Bonetti-Haus in Dornbirn aufgestellt. Sie bildeten die Kulisse für eine Pressekonferenz der Arge Wohnungslosenhilfe, einem Zusammenschluss von Vorarlberger Wohnungslosenhilfeeinrichtungen (Dowas, Kaplan Bon

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.