Aus dem Gerichtssaal

Notwehr: Freispruch trotz Knochenbrüchen

Strafrichter ging im Zweifel davon aus, dass sich Angeklagter mit Faustschlägen ins Gesicht verteidigt hat.

Bei einer Auseinandersetzung vor dem Klublokal eines Motorradvereins im Bregenzerwald hat der 21-jährige Angeklagte im Februar einen 24-Jährigen mit mehreren Faustschlägen ins Gesicht schwer verletzt. Dennoch wurde der von Martin Ulmer verteidigte Türke gestern am Landesgericht Feldkirch freigesproc

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.