Aus dem Gerichtssaal

Klage gegen Anwalt: Datenschutz verletzt

Ex-Mandantin behauptet im Zivilprozess, Rechtsanwalt habe ohne ihre Zustimmung vertrauliche Informationen weitergeleitet.

Von Seff Dünser

Die Verletzung der anwaltlichen Verschwiegenheitspflicht wirft eine 72-jährige Klägerin ihrem ehemaligen Verfahrenshelfer vor. Denn der beklagte Rechtsanwalt habe vertrauliche Unterlagen aus einem von ihr geführten Zivilprozess um die Forderungen von 300.000 Euro aus einem Hausverkauf

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.