Aus dem Gerichtssaal

Tierquälerei: Hunderlitt Knochenbrüche

Noch kein Urteil im Prozess gegen Frau, die Hund der ­Freundin ihres Ex-Gatten verletzt haben soll.

Das Opfer werde von der Staatsanwaltschaft zur Täterin gemacht, kritisierte Verteidiger Dominik Düngler während der Gerichtsverhandlung. Schließlich sei seine angeklagte Mandantin durch einen Schlag ins Gesicht verletzt worden.

Aber Staatsanwalt Philipp Höfle wirft der 41-Jährigen vor, sie habe sich

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.