Aus dem Gerichtssaal

Gutachter stritt um40 Euro beim OGH

Sachverständiger forderte für Teilnahme an Verhandlung 210 Euro, erhielt vom Obersten Gerichtshof nur 170 zugesprochen.

Von Seff Dünser

Um 40 Euro stritt sich der Gerichtsgutachter mit der Justiz. Das Innsbrucker Oberlandesgericht (OLG) hatte seine Gebühren für die Teilnahme an einer Gerichtsverhandlung von 210 auf 170 Euro verkürzt. Den OLG-Gebührenbeschluss bekämpfte der Sachverständige beim Obersten Gerichtshof (OG

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.