aus dem Gerichtssaal

Zwei Jahre Gefängnis für neuerliche Einbrüche

Mit 18 Vorstrafen belasteter 59-Jähriger beging laut Urteil acht Einbruchsdiebstähle im Unterland.

„Neues Spiel, neues Glück“, sagte Erstrichterin Verena Marschnig am Ende der gestrigen Verhandlung zum angeklagten Untersuchungshäftling. Denn nun wird in zweiter Instanz das Oberlandesgericht Innsbruck entscheiden. Verteidiger German Bertsch meldete volle Berufung und Widerruf-Beschwerde gegen die

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.