Aus dem Gerichtssaal

Kein Betrug mit Geld des Toten

Oberlandesgericht bestätigte Freispruch für 64-Jährige, die 14.000 Euro vom Konto ihres verstorbenen Sohnes abbuchte.

Von Seff Dünser

Drei Tage nach dem Tod ihres 28-jährigen Sohnes hat die Angeklagte verbotenerweise per Online-Banking 14.000 Euro von seinem Konto bei einer Vorarlberger Bank auf ihr eigenes Konto überwiesen.

Dennoch wurde die unbescholtene 64-Jährige jetzt rechtskräftig vom Vorwurf des betrügerischen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.