Pflichtschulabschluss ist zu wenig

AMS-Landesgeschäftsführer Bernhard Bereuter setzt in diesem Jahr den Schwerpunkt auf Weiterbildung bei Jugendlichen.

Von Sonja Schlingensiepen

Mehr als 51 Millionen Euro werden die Verantwortlichen des AMS in diesem Jahr im Kampf gegen Arbeitslosigkeit investieren. Nach einem Rückblick auf das vergangene Jahr informierten AMS-Landesgeschäftsführer Bernhard Bereuter und Stellvertreterin Christa Schweinberger im Rahm

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.