Florianijünger knapp 4000 Mal im Einsatz

Landesfeuerwehrinspektor Huber Vetter zieht Bilanz über das vergangene Jahr. Zwei Todesopfer waren nach Bränden zu beklagen.

Exakt 3911 Mal rückten Vorarlbergs Florianijünger im Jahr 2016 aus. Das sind im Schnitt elf Einsätze pro Tag, bilanzierte Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter. Die Bilanz zeige gegenüber dem Vorjahr eine leichte Zunahme, sowohl bei Brand- (+4) als auch bei den technischen Einsätzen (+15). Am meist

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.