aus dem gerichtssaal

Brutale Gewalt nach Zeltfest: Fußtritte ins Gesicht des Opfers

Angeklagter bestreitet in Strafverfahren um absichtlich schwere Körperverletzung, der Täter gewesen zu sein.

Er hätte sich am 2. Juli 2016 durch die brutalen Fußtritte unmittelbar nach dem Musikzeltfest in Wolfurt sogar das Genick brechen können, hätten die behandelnden Ärzte zu ihm gesagt. Das berichtete das Opfer bei seiner gerichtlichen Zeugenaussage. Der Maurer aus dem Bregenzerwald zog sich nach eigen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.