schiesserei in rehetobel (CH)

Schütze (33) tötet sich selbst

Zwischen Rehetobel und Heiden wurden Straßensperren errichtet. APA/EHRENZELLER

Zwischen Rehetobel und Heiden wurden Straßensperren errichtet. APA/EHRENZELLER

Schweizer eröffnete während Hausdurchsuchung Feuer auf Polizisten, flüchtete und richtete Waffe nach stundenlangen Verhandlungen gegen sich selbst.

Bei einer Schießerei im schweizerischen Rehetobel (Anm.: knapp 20 Autominuten von der Vorarlberger Grenze entfernt) sind gestern zwei Polizisten im Alter von 29 und 37 Jahren schwer verletzt worden. Der bewaffnete mutmaßliche Täter flüchtete zu Fuß, konnte wenig später aber lokalisiert werden. Stund

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.