aus dem gerichtssaal

Freispruch trotz Morddrohung

Kein Nachweis für die Absicht des Angeklagten (34), dass seine Mutter von der gegen sie gerichteten Drohung erfährt.

Von Seff Dünser

Der Angeklagte hat nach den Feststellungen des Gerichts eine Morddrohung ausgesprochen. Dennoch wurde der unbescholtene 34-Jährige am Landesgericht Feldkirch von der angeklagten gefährlichen Drohung im Zweifel freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Messer in der Hand. Der

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.