Neue Note gegen „falsche Fünfziger“

Euro-Bus ist im Ländle auf Tour. Besucher haben Gelegenheit, Schilling in Euro umzutauschen und sich über den neuen 50-Euro-Schein zu informieren.

Michael Steinlechner und dietmar Stiplovsek (Fotos)

Eine 5000er-Banknote, die als Lesezeichen benutzt wird. Scheine, die im Garten vergraben oder auf dem Dachboden versteckt worden sind. Bargeld, das als Urlaubssouvenir mit ins Ausland genommen worden ist. Die Geschichten über den Verbleib der alten

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.