Aus dem Gerichtssaal

Attacke mit Glasscherbe: „Ich wollte Blut sehen“

Noch kein Urteil im Strafprozess gegen 19-jährigen Asylwerber, der seinem Widersacher Schnittwunden am Kopf zugefügt hat.

seff dünser

Ich wollte Blut an dem Türken sehen“, sagte der Beschuldigte vor der Polizei. Er habe ihn treffen und verletzen wollen. Deshalb habe er mit der fünf mal sechs Zentimeter messenden Glasscherbe durchgezogen.

Mindestens sieben Mal habe der Angeklagte am 13. Juli 2015 in Dornbirn seinem Widers

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.