Lehrerin soll Geld veruntreut haben

Volksschullehrerin bestreitet strafrechtliche Vorwürfe und bekämpft nun vor dem Arbeitsgericht ihre vom Land ausgesprochene Kündigung.

Seff Dünser

Die Staatsanwaltschaft Feldkirch führt gegen die Lehrerin ein anhängiges Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue und der Veruntreuung. Die Volksschullehrerin wird verdächtigt, in ihrer ehemaligen Schule 6000 Euro veruntreut zu haben.

Deswegen hat das Land Vorarlberg die Landes

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.