aus dem Gerichtssaal

Heroin geschmuggelt: Gefängnis statt Therapie

Dafür fiel die Strafe mit 24 Monaten, davon acht Monate unbedingt, milde aus.

Seff Dünser

Insgesamt 1,2 Kilogramm Heroin hat ein 23-jähriger Unterländer aus der Schweiz nach Vorarlberg geschmuggelt. Davon verkaufte er rund 350 Gramm zu je 80 Euro, um seine Drogensucht zu finanzieren. Weil die Drogenmenge so groß war, konnte dem Heroinsüchtigen keine Therapie gewährt werden.

Das

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.