Zunächst freigesprochen, nun 5700 Euro Geldstrafe

Oberlandesgericht hob Freisprüche des Landesgerichts auf und verurteilte Ehepaar wegen falscher Zeugenaussage zu einem Verkehrsunfall.

Wer hat mit dem Auto einen Sachschadenunfall bei einem anderen Fahrzeug verursacht? Der alkoholisierte Mann oder seine nüchterne Gattin? Vor Gericht hatten die Eheleute in ihren Zeugenaussagen behauptet, die Frau sei gefahren und habe das Firmenfahrzeug gestreift.

Das Landesgericht Feldkirch hielt es

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.