„Konkrete Lösungen zu finden, ist schwierig“

Die Notschlafstellen für Armutsreisende wurden geschlossen. Doch eine Gruppe von 70 bis 120 Armuts­reisenden wird auf ­absehbare Zeit im Land bleiben.

Die Verantwortlichen der Caritas Vorarlberg und der Kaplan Bonetti GmbH nahmen die Schließung der Notschlafstellen diese Woche zum Anlass und lieferten einen Erfahrungsbericht zu den Winterquartieren für Armutsreisende aus Rumänien. Nach der Räumung der illegalen Zeltlager in Dornbirn und Nenzing im

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.