„Pro Gymnasium“: Keine Mehrheit für Gesamtschule

bregenz/wien. „Wirklichkeitsfremdes Wunschdenken“ wirft Wolfgang Türtscher, Landessprecher der Initiative „Pro Gymnasium Vorarl­berg“, Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) und Nationalrat Harald Walser (Grüne) vor. Sie hatten gemeint, dass eine breite parlamentarische Bewegung doch no

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.