Fluglinie InterSky steht vor dem Verkauf

Miteigentümer Peter Oncken bestätigte Verhandlungen mit einem Investor, der 100 Prozent der InterSky-Anteile übernehmen will.

Seit Monaten wird über das Schicksal der wirtschaftlich angeschlagenen Regionalfluglinie InterSky mit Stammsitz in Bregenz und Heimatflughafen Friedrichshafen spekuliert. Jetzt gibt es offenbar eine grundlegende Vorentscheidung. Denn wie das österreichische Luftfahrtportal Austrian Aviation Net am M

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.