Aus dem Gerichtssaal

Entlassen: Bordellbesuch auf Kosten der Firma

Prokurist bekämpft in Arbeitsprozess am Landesgericht seine ­Entlassung. Das Unternehmen hatte seine Spesenrechnung bezahlt.

Seff Dünser

Dass man auf Firmen­kosten ins Bordell geht, wird nicht toleriert“, sagte der Geschäftsführer des großen Vorarlberger Unternehmens gestern als Prozesszeuge. Deshalb habe er am 20. Jänner 2015 den Prokuristen entlassen.

Der entlassene Prokurist bekämpft als Kläger in dem anhängigen Arbeitsp

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.