Lecher Deals: „Hochegger fädelte den Verkauf ein“

Lobbyist Peter Hochegger fordert in anhängigem Zivilprozess am Landesgericht 70.000 Euro als Provision für den Verkauf von Grundstücken.

seff dünser

Zwei Baugrundstücke hat ein Lecher Gastronomie-Ehepaar der Immobilien-Tochterfirma eines Vorarlberger Bauunternehmens für insgesamt 4,7 Millionen Euro verkauft. „Dr. Hochegger fädelte den Verkauf ein“, sagte in der gestrigen Verhandlung am Landesgericht Feldkirch als Zeugin die Gattin des

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.