Aus dem Gerichtssaal

Menschenhandel: Zwei Arbeiterinnen ausgebeutet

Geldstrafe und bedingte Haftstrafe: Unbescholtene Frau bezahlte ihren beiden serbischen Haushälterinnen und Kindermädchen fast nichts.

Seff Dünser

Den zwei Serbinnen, die für sie monatelang als Haushälterinnen und Kindermädchen tätig waren, hat die 25-jährige Dornbirnerin fast nichts bezahlt. Das wertete das Landesgericht Feldkirch als Verbrechen des Menschenhandels. Dafür wurde die unbescholtene Angeklagte zu einer bedingten Haftst

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.