Aus dem Gerichtssaal

„Der Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit“

Drei Monate Gefängnis: Vater hat Alimente für seine vier Kinder erneut nicht bezahlt.

seff dünser

An seinem Strafverfahren werde „der Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit“ deutlich. Das sagte der uneinsichtige Angeklagte gestern beim Warten auf die Urteilsverkündung.

Der Angeklagte wurde am Mittwoch am Landesgericht Feldkirch rechtskräftig zu drei Monaten Gefängnis verurteilt.

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.