Steuerreform: Wallner will sich am Gipfel treffen

ÖVP-Landeschef will keine Steuerlawinen lostreten. SPÖ-Chef Ritsch empfahl ihm, die Papiere auf dem Flug nach Wien nochmals genauer zu lesen.

Landeshauptmann Markus Wallner hat am Mittwoch die Position der ÖVP zur Steuerreform untermauert: Die von der SPÖ vorgeschlagenen Gegenfinanzierungsmaßnahmen – rückwirkende Erbschafts- und Schenkungssteuer, Vermögenssteuer – seien so „nicht zu akzeptieren“. Er hoffe sehr, dass man aus der Sackgasse

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.