EHG distanziert sich von angeblichen Absprachen

Dornbirn. Die Stahl- und Metallhandelsgruppe EHG mit Stammsitz in Dornbirn ist in keiner Weise von den laufenden Ermittlungen und Anzeigen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) wegen möglicher Preisabsprachen von mehreren Stahlhändlern in Österreich betroffen. Das erklärte EHG-Geschäftsführer Stefan Gi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.