Aus dem Gerichtssaal

Wasserschäden von einer Viertelmillion Euro

Anhängiger Zivilprozess um die Verantwortung für Feuchtigkeitsschäden im Hotel.

Seff Dünser

Mit 250.000 Euro bezeichnet Rechtsanwalt Karl Schelling die im Dornbirner Panoramahaus entstandenen Feuchtigkeitsschäden durch ausgeronnenes Wasser. Die Wasserschäden seien inzwischen behoben worden.

Dazu ist am Landesgericht Feldkirch ein Zivilprozess anhängig. Beklagt ist eine Wiener Geb

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.