Schiffstaufe von erbosten Vorarlbergern verhindert

Verkehrsminister Otto Probst (SPÖ) wollte das neue Schiff „Karl Renner“ nennen.

Es war an einem Freitag. Am 21. November 1964 war für das damals neueste Schiff der österreichischen Bodenseeflotte die Taufe auf dem Fußacher Werftgelände geplant. Das Schiff sollte den Namen „Karl Renner“ erhalten. So zumindest lautete der Plan des damaligen Verkehrsministers Otto Probst.

Pläne, ei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.