Seilbahnbetreiber investieren rund 47 Millionen Euro

Liftkarten werden durchschnittlich um 3,3 Prozent teurer. Mitarbeiter sollen „Eventmanager“ werden.

Frau Holle hat in der vergangenen Wintersaison den Vorarlberger Seilbahnbetreibern das Leben nicht leicht gemacht. Gerade Betreiber von kleineren Skigebieten hätten es nicht so einfach gehabt, die Situation sei sogar problematisch gewesen, berichtete Wolfgang Beck anlässlich der gestrigen 46. Vorarl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.