Wiedersehen mit Ganter Eduard

Zahlreiche „Lüt im alto Häß“, Riesen-Hölzler und einen ausgewachsenen Ganter bot der gestrige 39. Dornbirner Martinimarkt.

Danielle Biedebach und
Roland Paulitsch (Fotos)

Der geschichtsträchtigen Legende nach teilte der heilige Martin seinen Mantel entzwei und reichte die eine Hälfte an einen Bettler. So soll es sich im Jahre 334 zugetragen haben. Später wird ihn das Volk zum Nachfolger des Bischofs von Tours auserwählen

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.