Aus dem Gerichtssaal

Führerschein wegen Fahrerflucht entzogen

Unfallfahrer hatte kein Warndreieck aufgestellt, meint das Landesverwaltungsgericht.

Seff Dünser

Für die Mindestdauer von sechs Monaten wurde einem Autofahrer der Führerschein nach einem Sachschadenunfall mit Fahrerflucht entzogen. Denn er hatte die nachts durch den Unfall auf einer Länge von zumindest 50 Metern stark durch Erdreich verschmutzte Rheintalautobahn nicht mit einem Warnd

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.