Aus dem Gerichtssaal

OGH: Kein Verstoß gegen zahnärztliches Werbeverbot

Zahnärztekammer konnte Werbung für Partnerpraxen von Zahnärzten nicht verbieten.

Seff Dünser

Gescheitert ist die österreichische Zahnärztekammer mit ihrem Versuch, ausländischer Konkurrenz rechtlich mit einer Einstweiligen Verfügung auf den Zahn zu fühlen. Denn auch der Oberste Gerichtshof (OGH) hat dem durch den Dornbirner Anwalt Clemens Pichler vertretenen deutschen Zahntechnik

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.