Gutes Jahr für die Volksbank Vorarlberg

Trotz millionenschwerer Abschreibung der ÖAVG-Beteiligung wurde beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit ein Plus erzielt.

Die Volksbank Vorarlberg Gruppe lässt die millionenschweren Belastungen durch die Abwertung ihrer Beteiligung am Spitzeninstitut ÖVAG Schritt für Schritt hinter sich. Denn wie die Verantwortlichen des Finanzinstituts am Mittwoch mitteilten, sei im Geschäftsjahr 2013 im Konzern ein Ergebnis der gewöh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.