Aus dem Gerichtssaal

„Firma will unliebsamen Betriebsrat loswerden“

Anhängiger Arbeitsprozess: Klagendes Unternehmen benötigt ­Zustimmung des Gerichts zur Kündigung des beklagten Betriebsrats.

seff Dünser

Das große Unternehmen aus dem Walgau „will den unliebsamen Betriebsrat loswerden“. Deshalb werde dessen Kündigung angestrebt. Das sagte Surena Ettefagh als Anwalt des beklagten Betriebsrats beim Prozessauftakt am Landesgericht Feldkirch. Zu kritisch hinterfrage der Betriebsrat nach Ansich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.