interview

Ein Tag gegen die kalte, neoliberale Politik

SPÖ-Landesparteichef Michael Ritsch will am 1. Mai die sozialen Anliegen mehr in den Vordergrund rücken.

Herr Ritsch, was bedeutet der 1. Mai für Sie?

Michael Ritsch: Für mich ist dies der Feiertag der Sozialdemokratie. Ich habe das Gefühl, dass dieser Tag immer wichtiger wird, denn ich glaube, dass es mehr Sozialdemokratie braucht. Der 1. Mai bietet sich an, um auf die Grundgedanken – mehr Gerechtigkei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.