Aus dem Gerichtssaal

Polizist gab Betrug zu: ­Diversion wegen Spielsucht

Polizist kam vorerst mit einer Geldbuße von 600 Euro davon: Er ­verwendete Darlehen von 4000 Euro fürs Spielen, nicht für einen Unfall.

Seine ihn in seiner Zurechnungsfähigkeit massiv einschränkende Spielsucht bewahrte den Polizisten vor einer drohenden Verurteilung wegen schweren Betrugs. Deswegen gewährte das Landesgericht Feldkirch dem angeklagten Beamten in der gestrigen Hauptverhandlung eine Diversion. Wenn der überschuldete 49

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.