„Schwarze Schafe“ im Internet nennen

Bregenz. In Vorarlberg soll es künftig ein Internet-Portal geben, auf welchem Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen veröffentlicht und Sünder namentlich genannt werden. Dadurch soll ein Maximum an Transparenz gewährleistet werden. Das fordern zumindest die FPÖ-Abgeordneten Josef Brunner und Dieter E

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.