Bluttat in Balzers: Waffe wurde im Ausland besorgt

Vaduz (FL). Nach dem tödlichen Anschlag auf einen Banker in Balzers (FL) ist das Parlament des Fürstentums am Mittwoch unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zusammengekommen. Vom mutmaßlichen Täter, der wiederholt mit Aktionen gegen Bankmanager sowie Politiker gedroht hatte, fehlt weiter jede Spur.

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.