aus dem Gerichtssaal

In Abwesenheit verhandelt: Der OGH hob das Urteil auf

Der dem Strafprozess ferngebliebene Angeklagte hätte am Landesgericht nicht verurteilt werden dürfen, weil er noch keine 21 Jahre alt war.

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat ein Urteil des Landesgerichts Feldkirch aufgehoben. Denn in der Strafsache gegen den zur Hauptverhandlung nicht erschienenen Angeklagten hätte gar nicht verhandelt werden dürfen. Schließlich war er noch keine 21 Jahre alt. Das Höchstgericht in Wien ordnete nun eine

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.