Neues ZF-Werk soll China-Geschäft stärken

Stiftungskonzern investiert 15 Millionen Euro in Achssystem-Fabrik in Peking.

Friedrichshafen. Das schwäbische Unternehmen ZF setzt in China weiter auf Wachstum: Am Mittwoch hat der Stiftungskonzern in Peking ein 15 Millionen Euro teures Werk für PKW-Achssysteme eröffnet. Kunde ist Bejing Benz Automotive (BBAC), ein Joint Venture von Daimler und seinem chinesischen Partner BA

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.