aus dem Gerichtssaal

Freispruch vom Vorwurf der gefährlichen Drohung

Vater des Einjährigen, der 18 Knochenbrüche erlitt, bedrohte vermeintliche Täterin.

Seff Dünser

Die angeklagten Todesdrohungen gegen die vermeintliche Täterin blieben straffrei.

Vom Vorwurf der gefährlichen Drohung wurde der Vater des brutal misshandelten Kindes gestern am Landesgericht Feldkirch freigesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Das Gericht berücksichtigte die Gemüt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.