aus dem Gerichtssaal

Autofahrer verurteilt: Kollision mit 31 km/h

Lenker hätte mit Tempo 25 fahren müssen, um Zusammenstoß mit Fußgänger zu verhindern.

seff dünser

Der Autolenker fuhr langsam, mit Tempo 31, aber damit nach Ansicht des Strafgerichts immer noch um fünf Stundenkilometer zu schnell. Er konnte daher am 2. Dezember 2012 in der Nacht nicht mehr rechtzeitig bremsen. Sein Pkw erfasste den mitten auf der Fahrbahn im Bregenzerwald gehenden Fuß

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.